Expeditionsseereisen ins Reich der Eisbären

Expeditionsseereisen ins Reich der Eisbären

Header-Slider

Häufige gestellte Fragen - FAQs

Was ist ein Polarcirkel-Boot?

Polarcirkel-Boote des Herstellers AKVA sind wendige Arbeitsboote. Sie sehen wir Schlauchboote aus, die Schwimmkörper sind aber mit Polystyrol gefüllt. Damit sind die Boote praktisch unsinkbar. Sie werden von Fischern und auch in der Ölindustrie als Arbeitsboote eingesetzt, dienen aber bei Expeditionskreuzfahrten auch als Transportmittel, um Gäste abseits von Häfen an Land zu bringen.

Was ist ein Zodiac?

Zodiacs sind spezielle Schlauchboote, die über einen festen Rumpf und besonders große Tragschläuche verfügen. Sie haben deshalb eine höhere Tragfähigkeit und einen tiefen Schwerpunkt, der sie sehr stabil im Wasser liegen lässt und die Wahrscheinlichkeit zu kentern minimiert. Zodiacs werden sehr häufig auf Expeditionskreuzfahrtschiffen eingesetzt, um Passagiere auch in freier Natur ohne Hafenanlagen oder Landestege an Land zu bringen.

Was versteht man unter "wet landing"?

Unter "wet landing" (nasse Landung) versteht man Landgänge während einer Expeditionskreuzfahrt, bei der man mit Beibooten (z.B. Zodiacs oder Polarcirkel-Boote) abseits von Häfen an Land gebracht wird. Da es an den Anlandestellen in der Regel keine Bootsstege oder sonstigen Einrichtungen gibt, fährt man einfach an einen flachen Strandabschnitt und steigt dann am Strand aus den Booten aus. Dabei kann es durchaus sein, dass man sogar in flachem Wasser aussteigen muss. Um nasse Füße der Gäste zu vermeiden, werden auf den Expeditionsschiffen für wet landings Gummistiefel gestellt.

Welche Eisklassen gibt es bei Schiffen?

Die Einteilung von Schiffen in Eisklassen ist international nicht einheitlich geregelt. In Deutschland werden für Kreuzfahrtschiffe oft die in Skandinavien verwendeten Eisklassen angegeben:

  • Eisklasse III - normales Schiff ohne besondere Ausstattung
  • Eisklasse II - Schiff für sehr leichte Eisverhältnisse mit einer Eisdicke bis 15 cm
  • Eisklasse 1C - Schiff für leichte Eisverhältnisse mit einer Eisdicke bis 40 cm
  • Eisklasse 1B - Schiff für durchschnittliche Eisverhältnisse mit einer Eisdicke bis 60 cm
  • Eisklasse 1A - Schiff für schwierige Eisverhältnisse mit einer Eisdicke bis 80 cm
  • Eisklasse 1A Super - Schiff für extreme Eisverhältnisse mit einer Eisdicke bis 100cm

In Russland wird eine völlig abweichende Einteilung verwendet, die höchste Eisklasse ARC9 haben Schiffe, die bei bis zu 4,0 m Eisdicke eingesetzt werden können.
Bereits 2006 veröffentlichte die International Association of Classification Societies (IACS) einen Entwurf für globale Eisklassen, sie reichen von PC7 (entspricht etwa 1A) bis PC 1 (entspricht etwa der russischen Klasse ARC9).