Expeditionsseereisen ins Reich der Eisbären

Expeditionsseereisen ins Reich der Eisbären

Header-Slider

Calypsobyen

Am Strand Calypsostranda nordwestlich des Recherchefjorden liegt die größte der von NEC (Northern Exploration Company) aufgebauten Stationen im Bellsund. Einige Zeit wurde hier Kohle abgebaut, aber die Anlage erreichte nie ihre volle Förderkapazität. Heute ist Calypsobyen eine interessante Anlandestelle und gibt Besuchern einen guten Einblick in die Aktivitäten der NEC. Calypsobyen wurde in den Jahren 1918 und 1919 errichtet. Der Strand und die Station sind nach dem britischen Marineschiff HMS Calypso benannt, das die Gegend 1895 erkundete. Die unmittelbar nach dem 1. Weltkrieg errichteten Gebäude sollten als Basisstation für den Abbau von Kohle dienen. Allerdings zeigte sich bald, dass die Lagerstätte wenig ergiebig ist. Außerdem ist Calypsobyen stark den Wetterextremen ausgesetzt, Anlandungen waren schwierig und der Abtransport der Kohle fast unmöglich. Bereits im Jahr 1920 wude Calypsobyen aufgegeben. Ursprünglich bestand die Station aus acht Gebäuden, heute sind noch sechs davon erhalten, zwei in recht gutem Zustand.